Unsere Website setzt Cookies ein, um unsere Dienste für Sie bereitzustellen und die Website bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können.

   Datenschutzbestimmungen

05.08.2020

E-Mobilität: Stadtwerke Gunzenhausen mit Wallbox-Förderung und neuem Stromtarif

Mit der zunehmenden Verbreitung von Elektrofahrzeugen steigt auch die Anzahl der privat betriebenen Ladepunkte. Häufig kommt dafür eine sogenannte Wallbox zum Einsatz, die ein gesichertes und zügiges Laden des E-Mobils erlaubt.

 

Die Stadtwerke Gunzenhausen erweitern ihr bestehendes CO2 -Minderungsprogramm um die Förderung von privaten Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge. Ab August 2020 können Stromkunden der Stadtwerke Gunzenhausen einen Antrag auf Förderung einer privaten Ladeeinrichtung (Wallbox) stellen. Die Anschaffung und Installation einer privaten Wallbox fördern die Stadtwerke Gunzenhausen mit 150 Euro. Die Förderung wird verteilt auf fünf Jahre der Stromrechnung gutgeschrieben.

 

Die genauen Bedingungen können den Förderanträgen entnommen werden, die bei den Stadtwerken Gunzenhausen im Kundenzentrum sowie unter www.swg-gun.de  erhältlich sind.

 

Stromtarif für Elektrofahrzeuge

 

Ebenfalls neu bieten die Stadtwerke Gunzenhausen einen separaten Tarif für Kunden mit einem Elektrofahrzeug an. Der Tarif „GUN-Mobil Öko“ bietet günstige Konditionen für Kunden, die über eine separate Messeinrichtung den Ladestrom für ihr Elektrofahrzeug beziehen wollen. Der Tarif wird ausschließlich als Öko-Strom-Tarif angeboten. Bei Interesse an diesem Angebot geben unsere Mitarbeiter im Kundenzentrum gerne Auskunft und beraten Sie gerne.

 

leise Mobilität mit viel Fahrspaß

 

Elektromobilität bedeutet Fahren mit Strom – ohne lokale Abgase und ohne laute Verbrennungsmotoren. Werden Elektrofahrzeuge zudem mit Strom aus erneuerbaren Energien geladen, sinken die CO2 -Emissionen auf nahezu Null. Die leise und abgasarme E-Mobilität leistet einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz.

 

Die Stadtwerke Gunzenhausen ergänzen mit dem Förderprogramm und dem neuen Mobilitätstarif das bestehende Angebot rund um die Elektromobilität. Denn seit April 2015 betreiben die Stadtwerke auf dem öffentlichen Parkplatz in der Oettinger Straße eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge. Die Ladesäule verfügt über zwei Ladepunkte mit einer Leistung von jeweils bis zu 22 kW (Typ 2 Stecker). So können Elektroautos bis zu sechs Mal schneller geladen werden als an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose.

« zur Übersicht